LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

48934



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

16.7.2016: Qualifikationsregen für Dt. Jugendmeisterschaften bei Warsteiner Läuferabend


Die 4 x 100m-Staffel des LC Paderborn U18 trat in Warstein in der Besetzung (v.r.) Fiona Struckmeier, Johanna Karinth, Franziska Keuper und Jana Kirsch an und schaffte mit 49,82 Sek. die "Quali für die Deutschen".

Mit 52 Teilnehmern erfuhr der Warsteiner Läuferabend am Freitagabend bei besten äußeren Bedingungen eine Teilnahmesteigerung um
62,5 % gegenüber dem Vorjahr. Unter den Augen der amtlichen Aufsicht von Herbert Bauch (Lippstadt) steigerten zahlreiche Athleten ihre persönlichen Bestzeiten und unterboten reihenweise die Qualifikationsnormen für die noch anstehenden Dt. Jugendmeisterschaften.
Mit Luis Vieweg (Wiehtaler Leichtathletik Club 1981) hatte Joshua Michalik (LG WR) sowohl über 100m wie auch über 200m einen starken Gegner. Der 15jährige Schüler aus Suttrop setzte sich jeweils mit 10,96 Sek. zu 11,25 Sek. bzw mit 22,55 Sek. zu 22,72 Sek. knapp durch. Beide verbesserten Bestzeiten über 200m und sehen sich in 14 Tagen in Mönchengladbach bei den Dt. U18-Meisterschaften wieder. In den Schülerklassen steigerten sich über die kurze Sprintdistanz Jana Hagenbruch
(W15) auf 13,56 Sek., Franziska Berghoff (W13) auf 13,97 Sek. und Kenny Molitor (M13/alle LG WR) auf 13,35 Sek.
Die 400m gingen in bemerkenswerten 49,89 Sek. weg. Diese Leistung erzielte Martin Schmalz (LG Unterlüß Faßberg Oldendorf), der vor Frederic Meyer (LG Braunschweig/52,21 Sek.) ins Ziel kam. Schließlich qualifizierte sich die 4 x 100m-Stallel weibl. Jugend U18 des LC Paderborn mit der Zeit von 49,89 Sek. für Mönchengladbach. Das Quartett von der Pader trat in der Besetzung Fiona Struckmeier, Johanna Korinth, Franziska Keuper und Jana Kirsch an.
Bei den Mittelstreckenläufen über 800m blieben mit Tjard Gößling (U20/SV
Brackwede/1:57,70 Min.), Marco Rehmeier (U23/LG Lage Detmold-Bad Salzuflen/1:57,74 Min. und Niklas Sommer (U20/LAC Veltins
Hochsauerland/1:58,92 Min.) gleich 3 Läufer unter der 2Min.-Grenze. Der erst 12jährige Phil Mehn steigerte seine Bestzeit um fast 4 Sek. auf nunmehr ausgezeichnete 2:16,38 Min. Damit festigte er seine Spitzenposition in der westf. Bestenliste. Mehrkampftalent Kenny Molitor (M13) und Eike Mehn, mit
9 Jahren jüngster Teilnehmer, steigerten ihre Bestleistungen auf 2:29,49 Min. bzw. auf 2:53,17 Min. Nico Schäfers (M13/LC Paderborn) erlief sich bei seinem Sieg mit 2:18,97Min. ebenfalls einen Platz in der westf.
Bestenliste. Über 1500m siegte Martin Mertens (U18/TSV 09 Twiste) in
4:25,68 Min. vor seinem 10Jahre älteren Bruder, der in 4:30,26 Min. die Zielinien überquerte.
Anne Schieberle (U18/TSV Bayer 04 Leverkusen) siegte über 3000m der weibl.
Jugend. Mit der Zeit von 10:51,42 Min. zeigte die 16jährige eine ausgezeichnete Leistung. Bei der männl. Konkurrenz ging der Sieg an Jonas Simon (U23/LC Paderborn) mit 9:03,91 Min. In der Männerklasse Kamen Florina Herr (SG Wenden) auf 9:13,74 Min. und Andreas Beulertz (Marathon Club
Menden) auf 9:19,07 Min.


Quelle : Hermann Richter
Schon 494 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: