LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

48934



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

11.2.2017: Ehrung der 186 Sportabzeichenabsolventen von 2016


Unter den 149 Abzeichen im Erwachsenenbereich gab es mit 43 eine erfreuliche hohe Zahl von Sportlern, die zum 1. mal ihr Abzeichen errungen haben.

Ins Kolpinghaus hatte Sportabzeichenwart Wilfried Arens am Freitagabend zur Sportabzeichenverleihung des TSV Rüthen eingeladen. Leichtathletikabteilungsleiter Franz Grawe konnte über 100 Gäste begrüßen, ein neuer Teilnehmerrekord für die Übergabe der Abzeichen. Sein Dank galt zunächst dem Abnehmerteam um Wilfried Arens und Gisela Ring. Sie wurden tatkräftig unterstützt von Wolfgang Albert, Johannes Becker, Ferdi Ohrmann, Sven Bocklitz Jürgen Kaps, Ralf Hähnel und Andrea, Daniel und Michael Will. Grawe hob auch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und insbesondere die vorbildliche Hilfestellung der beiden Bademeister Lars Kemke und Manfred Müller hervor.

Mit Mia Stemmer, Viktoria Schrewe, Jannis Luig, Vincent Mast und Elisa Müller gab 2016 gleich fünf Kinder, die mit 7 Jahren ihr 1. Sportabzeichen erworben haben und somit die jüngsten erfolgreichen Teilnehmer des letzten Jahres waren. Natürlich hob Wilfried Arens auch die mit 84 Jahren älteste Teilnehmerin, Christel Albring, und mit 83 Jahren ältesten Teilnehmer, Horst-Günter Bachmurra, besonders hervor. Interessant auch folgender Hinweis von Arens, "das Durchschnittsalter der Sportabzeichenabsolventen in 2016 ist gegenüber dem Vorjahr um 5 Jahre auf 46 Jahre gesunken."

Zwei Sondertermine haben 2016 die Sportabzeichenbewegung in Rüthen bereichert. Einmal gab es mit 30 bis 40 Teilnehmern - von denen 22 Abzeichen abgelegt wurden - eine Veranstaltung in Oestereiden, zum andern traten unter der Leistung von Erfolgstrainer Willi Knickenberg die Fußballer des TSV Rüthen an. Immerhin 10 von ihnen erfüllten die Leistungen für das Dt. Sportabzeichen.

37 Kinder und Jugendliche, 149 Erwachsene und besonders erfreulich 22 Familien legten 2016 die Prüfungen ab. Bei den Jugendlichen fiel dabei auf, dass doppelt soviel Mädchen sich beteiligt haben. Hinzu kommen im TSV Rüthen die Zahlen der Schulen, die noch nicht vorliegen. Ebenso warten die Verantwortlichen auf die Platzierung des TSV Rüthen im landesweiten Vergleich. In den letzten Jahren konnte immer einer der ersten drei Plätze in NRW belegt werden. Aus den Bearbeitungszahlen vor Ort geht hervor, dass etwa 850 Prüfungen erfolgreich abgenommen wurden. Die genauen Zahlen und Platzierungen gibt der Landessportbund im April bekannt. Die Reform des Dt. Sportabzeichens vor einigen Jahr scheint langsam zu greifen. "Die traditionellen Disziplinen des Dt. Sportabzeichens - Werfen, Laufen, Springen - treten immer mehr in den Hintergrund", so ein Fazit des Sportabzeichenobmanns.

Zum Schluss wies Wilfried Arens darauf hin, dass man sich auf dem Erreichten nicht ausruhen dürfte und auch 2017 wieder beteiligten sollte. Das 1. Training im Freien findet am 15. Mai auf dem Sportplatz am Schlangenpfad statt.

Quelle : Hermann Richter
Schon 350 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: