LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

48934



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

5.3.2017: Molitor mit Bestweite zum westflischen U16 Vizetitel


Siegerehrung der westfälischen U16 Meisterschaften im Kugelstoßen. Links auf dem 2. Platz steht Kenny Molitor, von der LG Warstein-Rüthen. Foto wurde von Familie Molitor aufgenommen.

Er lag bis kurz vor Schluss an der Spitze des Feldes, am Ende wurde er Zweiter: Der Belecker Nachwuchs-Leichtathlet Kenny Molitor (LG Warstein-Rüthen) hat bei der westfälischen Schüler-Hallenmeisterschaft gestern den Vize-Titel im Kugelstoßen gewonnen.
Es war der dritte Versuch, mit dem sich der M14-Athleten im Trikot der LG Warstein-Rüthen gestern Nachmittag an die Spitze des Feldes setzte. Er stieß die vier Kilogramm schwere Kugel 12,09 Meter weit und steigerte seine bisherige persönliche Bestleistung damit deutlich um 48 Zentimeter. Bis zum allerletzten Versuch des Wettbewerbes war Molitor der Einzige der zwölf Sportler mit einer Weite jenseits der Zwölf-Meter-Marke. Dann trat Tjark Kippert (LA SV Herten) an. Er traft die Kugel so optimal, dass er sich auf eine Weite von 12,80 Metern steigerte und Molitor so doch noch auf den zweiten Platz verwies.
Neben dem Kugelstoßen trat Molitor in Paderborn auch im Weitsprung an. Rund vier Stunden nach dem Kugelstoß-Finale präsentierte er sich hier ebenfalls in Bestform und qualifizierte sich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 5,05 Metern für das Finale der besten Acht. Hier steigerte sich erneut um vier Zentimeter auf 5,09 Meter und belegte schließlich den siebten Platz
Trotz des etwas ärgerlichen Endes im Kugelstoßen hat der Nachwuchs-Sportler der LG allen Grund zufrieden zu sein. „Das Ergebnis ist für Kenny ein Riesenerfolg“, resümierte LG-Trainer Hermann Richter. Zwei Bestleistungen bei der ersten überregionalen Meisterschaft seien ein tolles Ergebnis.
Sein Vereinskollege Philipp Helle musste auf seinen Start bei der Meisterschaft im Paderborner Ahorn-Sportpark verzichten. Er hatte sich in der vergangenen Woche beim Schulsport verletzt. Eigentlich wollte er bei der Schüler-Meisterschaft im 800 Meter-Lauf an den Start gehen. Die Qualifikations-Norm für das Rennen hatte er zwar um wenigen Hundertstel Sekunden knapp verpasst, die Verantwortlichen beim Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) hätten ihn jedoch außerhalb der Wertung starten lassen.

Die Westfälische Schüler-Meisterschaft gestern war für die LG Warstein-Rüthen der Abschluss der Hallensaison 2016/2017. Höhepunkt war dabei Joshua Michaliks siebter Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft sowie seine drei Westfalenmeister-Titel.

Quelle : Warsteiner Anzeiger, Sebastian Moritz
Schon 311 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: