LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

51513



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

19.3.2017: Aloys Buschkühl westfälischer Vizemeister


Das große Teilnehmerfeld von etwa 500 Läufern bei den westfälischen Straßenlaufmeisterschaften über 10 km 2017 in Münster. Mit dabei Aloys Buschkühl von der LG Warstein-Rüthen. Bericht: Warsteiner Anzeiger geschrieben durch: Sebastian moritz / Bild Herman Richter

Es war seine zweite Treppchenplatzierung innerhalb von acht Tagen: Der Ausdauersportler Aloys Buschkühl (LG Warstein-Rüthen) hat bei der Westfälischen Straßenlaufmeisterschaft am Samstag den Vizetitel in der Altersklasse M40 gewonnen. Am Wochenende zuvor war er Dritter bei der Deutschen Crossmeisterschaft geworden.
Ganz zufrieden war Buschkühl allerdings nicht. Der kräftige Wind an der Strecke rund um den Münsteraner Aasee machte den Läufern das Leben schwer. „Ich hätte mir eigentlich eine bessere Zeit gewünscht“, sagte der Sportler im Trikot der LG Warstein-Rüthen. Er war die zehn Kilometer in 33:58 Minuten gelaufen, habe ursprünglich allerdings eine Zeit von 33:30 Minuten angepeilt. „Mit dieser Zielzeit bin ich das Rennen auch angegangen, durch den Wind wurde das aber immer schwerer“, so Buschkühl. Erschwerend sei hinzugekommen, dass er in dem großen Feld von etwa 500 Teilnehmern aus vielen verschiedenen Altersklassen keine geeignete Gruppe gefunden habe, die gegenseitig Tempo macht.
Wirklich entscheidend ist bei einer Meisterschaft jedoch die Platzierung und damit war Buschkühl zufrieden: „Der zweite Platz ist in Ordnung, das war auch das, was ich mir beim Blick auf die Meldeliste ausgerechnet hatte.“ Der Sieg ging an Jörg Heiner im Trikot der SG Wenden, der war bereits nach 33:18 Minuten im Ziel. „Den hätte ich ohnehin nicht mehr bekommen“, so Buschkühl. Dabei wusste er ganz genau, wer es war, der da vorne weg lief. Der neue Westfalenmeister Jörg Heiner wurde im Jahr 2011 Zweiter beim Silvesterlauf von Werl nach Soest.
Buschkühl wird in den kommenden Wochen vom Straßen- und Crosslauf zurück ins Stadion wechseln. Sein nächster großer Wettkampf steht Ende April bei der Nordrhein-westfälischen Langstreckenmeisterschaft an. Hier möchte Buschkühl im 10.000 Meter-Lauf antreten und seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Quelle : Warsteiner Anzeiger / Sebastian Moritz
Schon 354 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: