LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

51513



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

26.3.2017: Rüthener Werfertag am 01.04.2017


Carla, Ruby, Ina, Julia, Anna, Katharina, Jana und Judith (v.l./alle LG WR) streben im Speerwerfen die 30m-Marke an.

Noch sind keine 4 Wochen seit der Beendigung der Crosslauf- und Hallensaison vergangen, da startet am Samstag, den 1. April, die LG Warstein-Rüthen mit dem Rüthener Werfertag in die Freiluftsaison 2017. Ab 14.00 Uhr fliegen auf dem Sportplatz am Schlangenpfad wieder die Speere, Disken, Kugeln und Schlag- und Wurfbälle. Während die Männer und die männl. Jugend um 14.00 Uhr mit dem Kugelstoßen beginnen, starten die Frauen und die weibl. Jugend mit dem Diskuswerfen. Gleichzeitig werden auf zwei Anlagen die Wettbewerbe im Schalgballwerfen (U8/U10/U12) durchgeführt. Das Speerwerfen ist ab 15.30 Uhr für die männl. Teilnehmer und ab 16.15 Uhr für die weibl. Teilnehmer vorgesehen. Meldungen werden per E-Mail erbeten an: meldung@lgwr.de
Nachmeldungen sind am Wettkampftag gegen eine erhöhte Startgebühr möglich.
Natürlich ist der 1. Start in der neuen Saison zunächst eine Standortbestimmung. Können die Athleten der LG Warstein-Rüthen den Schwung aus der recht erfolgreichen Wintersaison (immerhin holten die LG Athleten nicht weniger als 5 Landestitel) den Schwung mitnehmen und große Weiten erzielen? Während der überwiegende Teil des weibl. LG-Nachwuchses sich im Speerwerfen der 30m-Marke nähern möchte, wird Liz Ademmer (U18) an ihre Bestweite von 35,70m aus dem Vorjahr gemessen. Mit Tobias Herrmann (M. HK), Philip Schröder (U20) und Kenny Molitor (U16) treten gleich drei Werfer der LG Warstein-Rüthen an, die zur westf. Spitzenklasse zählen. Können sie ihre Platzierungen in der Westf. Bestenliste halten oder gar verbessern?
Jedenfalls hat der ausrichtende TSV Rüthen die Wurfanlagen gut vorbereitet. Spielt das Wetter mit, sind auch aufgrund der Rüthener Höhenlage gute Weiten zu erwarten.



Quelle : Hermann Richter
Schon 321 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: