LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

51513



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

22.8.2015: Beim heimischen DSMM Durchgang konnte sich die LG auf Platz 2 der westfälischen Bestenliste verbessern




Zunächst stand der von Sportwart Carsten Hagenbruch angesetzte DSMM-Durchgang des TSV Rüthen für die U14-Mädchen Gruppe 3 unter keinem guten Stern. Sowohl der TSV Bigge-Olsberg als auch der LTV Lippstadt mussten aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen kurzfristig absagen. Nach Rücksprache mit Kreisleichtathletikobmann Rüdiger Thomi konnten die Mädchen der LG Warstein-Rüthen ihren Qualifizierungsdurchgang trotzdem durchführen.
Aber auch hier gab es nach der 1. Disziplin, dem 75 m.Lauf, zunächst bendenkliche Mienen bei den Verantwortlichen. Bei 1,0m/s Gegenwind fielen die 75 m-Zeiten doch recht mager aus. 10,70 Sek.(456 Punkte) von Ruby Mehn und 10,86 Sek. (440) von Karla Schnurbus waren deutlich weniger als eingeplant. Im anschließenden Ballwurf (200g) hellten sich die bedenklichen Mienen aber wieder deutlich auf. Karla Schnurbus warf erstmals 46 m weit und erzielte damit 516 Punkte. Sie stellte mit dieser Leistung gleichzeitig einen LG-Rekord auf. Katharina Matern kam ihr mit guten 38,50 m (461) am nächsten.
Die anschließende 4 x 75 m-Staffel in der Besetzung Johanna Schmitt, Katharina Matern, Carla Schnurbus, und Ruby Mehn brachte die junge LG-Mannschaft endgültig auf Bestleistungskurs. Die Uhr blieb bei guten 41,70 Sek. stehen. Das schlug mit 978 Punkten zu Buche. Im Weitsprung wurden mit 4,09 m (446) durch Ruby und 4,06 m (443) allerdings "nur" wieder durchschnittliche Leistungen erzielt. Mit 3740 Punkten in der Endabrechnung platzierte sich die hoffnungsvolle LG-Mannschaft auf den hervorragenden 2. Platz in der westfälischen Bestenliste.

Bild: Die 4 x 75m - Staffel lief in der Besetzung Johanna Schmitt, Kathrina Matern und Ruby Mehn (v.r.) mit 41,70 Sek. Jahresbestzeit.


Quelle : Hermann Richter
Schon 598 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: