LG Warstein-Rüthen






Besucherzähler:

51513



Username:

Passwort:


Passwort vergessen?!?

18.5.2016: Ruby Mehn 3. bei den westfälischen U 16 Langstreckenmeisterschaften


Bei ihrer 2. Landesmeisterschaft in diesem Jahr belegte Ruby Mehn abermals einen Podesplatz. Über 2000 m wurde sie wie schon in der Halle über 800 m wieder 3. in Westfalen. Hier bei der Siegerehrung im Stadion Rote Erde.

Gleich vier Athleten hatte die LG Warstein-Rüthen zu den Westfälischen U16-Langstreckenmeisterschaften, die am Mittwoch im traditionsreichen Dortmunder Stadion Rote Erde stattfanden, gemeldet. Jonas Schröder, Leon Menzel und Philipp Helle liefen in Dortmund ihr erstes 2000 m-Rennen überhaupt. Sie hielten sich an die taktische Marschroute, durchliefen die ersten 1000 m in der Zeit von 3:56 Min. und blieben bis 200 m vor dem Ziel zusammen. Dann konnte sich Neuzugang Philipp Helle leicht absetzen. Er durchlief die Ziellinie in der Zeit von 7:38,99 Min. (8. Platz), vor Jonas Schröder mit 7:41,36 Min. (9. Platz) und Leon Menzel 7:42,16 Min. (10. Platz). Allen drei gelang es somit, deutlich unter der geplanten 8 Min.-Marke zu bleiben.
Ruby Mehn lief bereits ihr 2. Rennen in dieser Saison über die Distanz von 5 Stadionrunden. In Coesfeld erreichte sie vor 14 Tagen eine Zeit von 7;32,47 Min. Sie ging ihr Rennen trotz am Vortag auf dem Rüthener Kunstrasenplatz erlittenen schmerzhaften Hautabschürfungen, beherzt an und passierte die 1000 m-Marke in der Zeit von 3.30 Min. an 3. Stelle im 11köpfigen Feld. Diesen Platz gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. Die Uhr blieb für sie in der persönlichen Bestleistung von 7:09,74 Min. stehen, so dass sie sich gleich um über 22 Sek. verbesserte. Für Ruby ist das nach dem 3. Platz über 800 m bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Paderborn bereits der 2. Podestplatz in diesem Jahr auf Landesebene.


Quelle : Hermann Richter
Schon 579 mal aufgerufen


Neuer KommentarNutzer:
Kommentar: